Änderungen bei den Führerausweisvorschriften

08.01.2019 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

VZV Änderungen 2019

Ab 1. Februar 2019 wird der sogenannte Automaten-Eintrag abgeschafft und die Anhängerkategorie wird vereinfacht.
Den alten blauen Papierführerausweis muss man bis Ende Januar 2024 umtauschen. 

Verzicht auf Automaten-Eintrag

Der Code 78 «Darf nur Fahrzeuge mit Automatikgetriebe führen» wird ab 1. Februar 2019 nicht mehr im Führerausweis eingetragen.

Das bedeutet: Wer die praktische Führerprüfung ab dem 1. Februar 2019 mit einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe absolviert und besteht, darf auch handgeschaltete
Fahrzeuge fahren, wenn keine gesundheitliche Probleme dagegen sprechen.

Wer die Führerprüfung vor dem 1. Februar 2019 gemacht und den Automaten-Eintrag im Führerausweis hat, kann die Entfernung der Auflage beantragen. Sie wird gewährt, wenn keine gesundheitlichen Probleme dagegen sprechen (wie z.B. bei Personen, die nicht in der Lage sind eine Fusskupplung zu betätigen).

Umtausch Papierführerausweis bis 31. Januar 2024

Die Inhaberinnen und Inhaber von blauen Papierführerausweisen müssen diese bis spätestens am 31. Januar 2024 gegen einen Ausweis im Kreditkartenformat umtauschen. Danach verliert der Papierführerausweis als «Legitimationsdokument» seine Wirkung, nicht aber die Fahrberechtigung selber.

Personenwagen mit Anhänger (Kategorie B und BE)

Neu gilt: Mit einem Führerausweis für Personenwagen (Kategorie B) kann man jedes Fahrzeug der Kategorie B mit einem Anhänger fahren, wenn der Anhänger höchstens 750 kg Gesamtgewicht hat und das Auto für das Ziehen von Anhängern zugelassen ist. Der Anhänger darf auch schwerer sein, wenn das Gesamtgewicht von Fahrzeug und Anhänger zusammen höchstens 3500 kg beträgt. Verbindlich sind die Angaben in den Fahrzeugausweisen.

Grafik Anhängerkategorie

Weitere Revisionen der Führerausweisvorschriften

Weitere Kernpunkte der Revision sind die Kürzung der Weiterausbildung während der Probezeit auf einen Tag und die Einführung der Möglichkeit, den Lernfahrausweis für Personenwagen (Kat. B) bereits mit 17 Jahren zu erwerben.

Zurück zu Mitteilungen